Suche
Seminare
Seminare
elearning
Seminaranbieter
Trainer
News
Seminarräme
Seminargesuche
Seminaranfragen
Seminarräme
Services
Kundenlogin
FAQ
Mediadaten
Statistik
Über uns
Partner

Weiterbildung: Grundlagen der Beamtenversorgung

 

Grundlagen der Beamtenversorgung


 
Weitere Informationen zu diesem Seminar

Details:
Zielsetzung:
Der Arbeitsanfall bei den Pensionsbehörden erhöht sich laufend. Ursache hierfür sind neben den Folgen der Ausweitung des Personalbestandes im öffentlichen Dienst in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts und der erheblichen Verlängerung der Pensionslaufzeiten eine Vielzahl von Reformgesetzen der letzten Jahre, die sehr häufig gleichgerichtete Maßnahmen der gesetzlichen Rentenversicherung in der Beamtenversorgung nachzeichnen. Das führte dazu, dass die Vorschriftenlage immer unübersichtlicher und schwieriger wurde. Aber auch veränderte Wertvorstellungen in der Gesellschaft (Frühpensionierung, Altersteilzeit, Arbeits(teil)zeitmodelle mit Sabbatjahr u.ä.) müssen in der Beamtenversorgung ihre Folgewirkung haben. Für jeden Sachbearbeiter gilt es daher, immer zahlreichere und komplexere Fälle zu bearbeiten. Dieses Seminar verschafft Ihnen weitgehende Kenntnisse und einen Überblick über die Beamtenversorgung auf der Grundlage von Bundesrecht. Im Hinblick auf die Föderalismusreform 2006 kann im Bedarfsfall auf länderspezifische Gegebenheiten eingegangen werden. Es werden die Voraussetzungen und Gründe für Ruhestandseintritte sowie die Berechnungselemente der Ruhestandsbezüge und der Hinterbliebenenversorgung vermittelt. Ruhens-, Kürzungs- und Anrechnungsvorschriften werden in diesem Seminar allerdings nur kurz angeschnitten. Sie werden in einem eigenen Seminar behandelt. Für Mitarbeiter mit guten versorgungsrechtlichen Grundkenntnissen bieten wir ein Aufbauseminar mit dem Schwerpunkt der Berücksichtigung von Erziehungs- und Pflegezeiten in der Beamtenversorgung und ergänzende Spezialseminare (Versorgungsausgleich im Rahmen von Ehescheidungen mit den Folgen für Beamte bzw. Ruhensvorschriften im Versorgungsrecht) an.
Zielgruppe:
Mitarbeiter aus dem Personalbereich
Schwierigkeitsgrad:
Training für Einsteiger
  
Beschreibung:
Der Arbeitsanfall bei den Pensionsbehörden erhöht sich laufend. Ursache hierfür sind neben den Folgen der Ausweitung des Personalbestandes im öffentlichen Dienst in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts und der erheblichen Verlängerung der Pensionslaufzeiten eine Vielzahl von Reformgesetzen der letzten Jahre, die sehr häufig gleichgerichtete Maßnahmen der gesetzlichen Rentenversicherung in der Beamtenversorgung nachzeichnen. Das führte dazu, dass die Vorschriftenlage immer unübersichtlicher und schwieriger wurde. Aber auch veränderte Wertvorstellungen in der Gesellschaft (Frühpensionierung, Altersteilzeit, Arbeits(teil)zeitmodelle mit Sabbatjahr u.ä.) müssen in der Beamtenversorgung ihre Folgewirkung haben. Für jeden Sachbearbeiter gilt es daher, immer zahlreichere und komplexere Fälle zu bearbeiten. Dieses Seminar verschafft Ihnen weitgehende Kenntnisse und einen Überblick über die Beamtenversorgung auf der Grundlage von Bundesrecht. Im Hinblick auf die Föderalismusreform 2006 kann im Bedarfsfall auf länderspezifische Gegebenheiten eingegangen werden. Es werden die Voraussetzungen und Gründe für Ruhestandseintritte sowie die Berechnungselemente der Ruhestandsbezüge und der Hinterbliebenenversorgung vermittelt. Ruhens-, Kürzungs- und Anrechnungsvorschriften werden in diesem Seminar allerdings nur kurz angeschnitten. Sie werden in einem eigenen Seminar behandelt. Für Mitarbeiter mit guten versorgungsrechtlichen Grundkenntnissen bieten wir ein Aufbauseminar mit dem Schwerpunkt der Berücksichtigung von Erziehungs- und Pflegezeiten in der Beamtenversorgung und ergänzende Spezialseminare (Versorgungsausgleich im Rahmen von Ehescheidungen mit den Folgen für Beamte bzw. Ruhensvorschriften im Versorgungsrecht) an.
Inhalt:
* Vergleich Beamtenversorgung und gesetzliche Rentenversicherung - Kurzer Überblick über die unterschiedlichen Alterssicherungssysteme * Kurze Übersicht über die Gründe und Voraussetzungen - für Eintritt / Versetzung in den Ruhestand * Festsetzung des Versorgungsbezuges des Ruhestandsbeamten - Ruhegehaltfähige Dienstbezüge - Anwendung des Einbaufaktors (§ 5 Abs. 1 Satz 1 BeamtVG) - Feststellung der ruhegehaltfähigen Dienstzeiten und der Zurechnungszeit (§§ 6 -13 BeamtVG) einschließlich der Ermessensausübung bei der Berücksichtigung von Vordienstzeiten auf Grund von Kannvorschriften und den versorgungsrechtlichen Auswirkungen bei Inanspruchnahme von Altersteilzeit und begrenzter Dienstfähigkeit - Bestimmung des Ruhegehaltssatzes einschließlich § 14a BeamtVG - Regelungen zum Versorgungsabschlag - Mindestversorgung - Familienzuschlags-Unterschiedsbetrag * Überblick über die Hinterbliebenenversorgung - Sterbegeld - Witwen- und Witwergeld, Witwenabfindung - Unterhaltsbeiträge (z.B. § 22 Abs. 1 BeamtVG) - Waisengeld * Grundzüge über die Unfallfürsorgeleistungen - Kurzdarstellung: Tatbestand des Dienstunfalles (§ 31 BeamtVG) - Unfallausgleich (§ 35 BeamtVG) - Unfallruhegehalt oder Unterhaltsbeitrag (§§ 36 - 38 BeamtVG) - Unfall-Hinterbliebenenversorgung (§§ 39 - 42 BeamtVG)
Methode:
Vortrag, Diskussion, Fallübungen, Seminarunterlagen Die Teilnehmer werden gebeten einen Taschenrechner mitzubringen.
Max. Teilnehmer:
20
Seminartyp/en:
Inhouse Training Inhouse Seminar
Offenes Training
behindertengerechtes Seminar:
ja
Kategorien:
Verwaltung
 

Termine:
22.02.21 - 24.02.21 Wuppertal    1.150,00 Euro MwSt. befreit 3 Tage
Kontakt/Seminaranfrage Katalog

Aktuelle weitere Weiterbildungsangebote aus der Kategorie Verwaltung


Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training



Verwandte Kategorien

Hinweis: Klicken Sie auf eine Kategorie, um die Übersicht für diese Kategorie zu öffnen.

(nach Seminaren, Anbietern & Trainern)
 
Folgen Sie seminus auf Twitter!
Folgen Sie seminus auf Twitter
Letzte Aktualisierung: 21.01.2021
  © seminus GmbH 1995-2021 – Für die Richtigkeit der Daten übernehmen wir keine Gewähr.  
  Weiterbildungen | Fortbildungen | Seminare | Kurse | Schulungen | Trainings | E-learning  
  Trainer | Seminaranbieter | Portale