Suche
Seminare
Seminare
elearning
Seminaranbieter
Trainer
News
Seminarräme
Seminargesuche
Seminaranfragen
Seminarräme
Services
Kundenlogin
FAQ
Mediadaten
Statistik
Über uns
Partner

Weiterbildung: Von der Leistungsgewährung bis zur Rückforderung übergegangener Unterhaltsansprüche - Praxiswissen für UVG-Sachbearbeiter

 

Von der Leistungsgewährung bis zur Rückforderung übergegangener Unterhaltsansprüche - Praxiswissen für UVG-Sachbearbeiter


 
Weitere Informationen zu diesem Seminar

Details:
2354923549

Aktuelle weitere Weiterbildungsangebote aus der Kategorie öffentliche Verwaltung


Offenes Training

Offenes Training

Training für FortgeschritteneOffenes Training

Training für FortgeschritteneOffenes Training

Training für FortgeschritteneOffenes Training



Verwandte Kategorien

Hinweis: Klicken Sie auf eine Kategorie, um die Übersicht für diese Kategorie zu öffnen.

(nach Seminaren, Anbietern & Trainern)
 
#BF006A #BF006ALetzte Aktualisierung: 27.11.20201995-2020
Zielsetzung:
Bei der Unterhaltsvorschussgewährung kommen Sachbearbeiter zwangsläufig mit mehreren Rechtsgebieten in Berührung. Von der Leistungsgewährung bis zum Regress der übergegangenen Unterhaltsansprüche werden von ihnen anwendungsbereite Kenntnisse erwartet. Im Seminar wird ein Überblick über die unterhaltsrechtlich relevanten Rechtsgebiete vermittelt und anhand von konkreten Beispielen ein hoher Praxisbezug hergestellt.
Zielgruppe:
Zielgruppe: Bedienstete der Unterhaltsvorschussstellen, die mit der Geltendmachung der Rückforderung von übergegangenen Unterhaltsansprüchen nach § 7 UVG befasst sind
  
Beschreibung:
Inhalt:
Schwerpunkte:
Systematische Darstellung des Unterhaltsrechts unter Darlegung der aktuellen Rechtsprechung, insbesondere zur fiktiven Leistungsfähigkeit und behaupteter Leistungsunfähigkeit des Unterhaltsverpflichteten nach Fallgruppen
Überblick über die Einkommensermittlung eines Selbstständigen anhand eines Praxisfalls
Mangelfallberechnung unter Berücksichtigung eigenen Einkommens eines Azubi nach BGB; Unterschied zur Berechnung der Höhe der UVG-Leistung nach § 2 Abs. 4 UVG per Stand 01.07.2017
Ausführliche Hinweise zu den Schnittstellen der VwUVG, Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen UVG und BGB
Änderungen für den Unterhaltsrückgriff auf Grund von Neuregelungen im UVG
Verwirkung unter Einschluss der Vollstreckungsverwirkung, Lösungsmöglichkeiten
Berechnungsbeispiele für die Verjährung von rückständigem Unterhalt, einschließlich Hemmung bzw. Neubeginn der Verjährung, Verjährung der laufenden titulierten Unterhaltsansprüche
Abänderungsmöglichkeiten gerichtlicher Titel, insbesondere aufgrund der seit 01.07.2017 verlängerten UVG-Bezugsdauer bis zum 18. Lebensjahr
„Einvernehmliche" Abänderung von Jugendamtsurkunden, Probleme des Vereinfachten Verfahrens und des Arrestverfahrens
Überblick über das Verbraucherinsolvenzverfahren, Aufrechnung gegen Einkommensteuererstattungsansprüche des Unterhaltsverpflichteten in der Insolvenzphase und in der Zeit der Wohlverhaltensperiode, Versagungsgründe für die Restschuldbefreiung
Methode:
Vortrag unter Beteiligung der Teilnehmer/innen
Abschlussart:
Zertifikat
Max. Teilnehmer:
30
Bemerkung:
http://www.kbw.de/-JUC085
Seminartyp/en:
Offenes Training
behindertengerechtes Seminar:
ja
Kategorien:
öffentliche Verwaltung
 
17.12.20 - 18.12.20 Hamburg    400,00 EUR MwSt. befreit 2 Tage