Suche
Seminare
Seminare
elearning
Seminaranbieter
Trainer
News
Seminarräme
Seminargesuche
Seminaranfragen
Seminarräme
Services
Kundenlogin
FAQ
Mediadaten
Statistik
Über uns
Partner

Weiterbildung: Steckkontakte von Steckverbindern

 

Steckkontakte von Steckverbindern


 
Weitere Informationen zu diesem Seminar

Details:
Zielsetzung:
Steckverbinderkontakte werden in der Elektrotechnik/Elektronik als mechanisch lösbare elektrische Verbindung eingesetzt, wobei die Hauptanwendungsgebiete im Bereich der Niederspannungstechnik liegen. Das Seminar konzentriert sich deshalb auf diesen Anwendungsbereich. Der wachsende Anteil von Applikationen im Automobilbereich, mit den zum Teil extremen Einsatzbedingungen und den hohen Zuverlässigkeitsanforderungen, prägten in jüngster Zeit die Entwicklung auf dem Steckersektor. Ausgehend vom Funktionsprinzip des Steckverbinders und den Anforderungen hinsichtlich der elektrischen und mechanischen Funktion werden die hierfür relevanten material-, design- und anwendungsspezifischen Einflussfaktoren analysiert. Hiermit soll dem Anwender von Steckverbindern das Grundwissen vermittelt werden, mit dem er unter Berücksichtigung der Anforderungen seiner speziellen Applikation eine funktionsfähige und kostengerechte Lösung auszuwählen versteht.
Zielgruppe:
Ingenieure, Konstrukteure, Techniker aus Fertigung, Qualitätswesen, Forschung und Entwicklung sowie Anwendungstechnik von Herstellern und Anwendern elektronischer Bauteile und Baugruppen, KfZ-Verbindungstechnik und Elektronik
Schwierigkeitsgrad:
Training für Einsteiger
  
Beschreibung:
Steckverbinderkontakte werden in der Elektrotechnik/Elektronik als mechanisch lösbare elektrische Verbindung eingesetzt, wobei die Hauptanwendungsgebiete im Bereich der Niederspannungstechnik liegen. Das Seminar konzentriert sich deshalb auf diesen Anwendungsbereich. Der wachsende Anteil von Applikationen im Automobilbereich, mit den zum Teil extremen Einsatzbedingungen und den hohen Zuverlässigkeitsanforderungen, prägten in jüngster Zeit die Entwicklung auf dem Steckersektor. Ausgehend vom Funktionsprinzip des Steckverbinders und den Anforderungen hinsichtlich der elektrischen und mechanischen Funktion werden die hierfür relevanten material-, design- und anwendungsspezifischen Einflussfaktoren analysiert. Hiermit soll dem Anwender von Steckverbindern das Grundwissen vermittelt werden, mit dem er unter Berücksichtigung der Anforderungen seiner speziellen Applikation eine funktionsfähige und kostengerechte Lösung auszuwählen versteht.
Inhalt:
* Grundlagen des Steckverbinderkontaktes und funktionelle Anforderungen: Funktionsprinzip, Kontaktwiderstand, Engewiderstand, Fremdschichtwiderstand, Stromtragfähigkeit, Steck- und Ziehkräfte, Verschleißverhalten, Korrosionsverhalten, Lebensdauer * Werkstoffe für Kontakte von Steckverbindern: Werkstoffanforderungen, elektrische und thermische Leitfähigkeit, Relaxaktionsverhalten, mechanische Festigkeit, elastisches Verhalten, Umformbarkeit, Kriterien für die Werkstoffauswahl, Eigenschaften verschiedener Kupferlegierungen, Kostenvergleich * Beschichtungswerkstoffe für Steckverbinderkontakte: Anforderungen an die Beschichtung der Kontaktoberflächen, Zinn, Nickel, Silber, Palladium, Gold und deren Legierungen als Kontaktbeschichtung, Beschichtungsverfahren, materialspezifisches Kontaktwiderstands-, Korrosions- und Verschleißverhalten, Frettingverhalten, materialspezifische Anforderungen an das Kontaktprinzip, Kriterien für die Schichtauswahl, Kostenvergleich * Kunststoffe für Steckverbindergehäuse: Anforderungen an die Kunststoffe, Eigenschaften verschiedener Kunststofftypen, Kriterien für die Kunststoffauswahl * Ausführungsformen von mehrpoligen Steckverbindern: Rundsysteme, Flachsysteme, Nullkraftsteckverbinder, Steckverbinder mit Einrast-Kontakten (Snap-in), wasserdichte Steckverbinder * Anschlusstechnik für Steckverbinder: Lötanschlüsse, Crimptechnik für Drähte und Folien, Schneidklemmverbindung, Einpresstechnik * Eigenschaften und Verhalten von Steckverbindern: Mechanisch: Einflussgrößen und Maßnahmen zur Minimierung der Steck- und Ziehkräfte, Verschleißverhalten und maximale Steckhäufigkeit, Einflussgrößen für das Fretting-verhalten von Steckverbindern und Abstellmaßnahmen, Elektrisch-thermisch: Einfluss der Beschichtung und des Grundwerkstoffes auf Kontaktwiderstand und Stromerwärmung, Maximale stationäre Strombelastbarkeit in Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur, Impuls-Strombelastbarkeit * Prüfung von Steckverbindern: Problematik der Zuverlässigkeitsangabe bei Steckverbindern, Simulation der Einsatzbedingungen: Temperaturwechsel, Feuchte, Schadgas, Vibration, Spezielle Testsequenzen, Statistische Methoden * Hinweise zur applikationsgerechten Steckverbinderauswahl: Kontakttyp und Größe, Kontaktbeschichtung, Basiswerkstoff
Methode:
Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiele, Seminarunterlagen
Max. Teilnehmer:
20
Seminartyp/en:
Inhouse Training Inhouse Seminar
Offenes Training
behindertengerechtes Seminar:
ja
Kategorien:
Elektrotechnik
 

Termine:
02.12.20 - 03.12.20 Altdorf b. Nürnberg    1.100,00 Euro MwSt. befreit 2 Tage
Kontakt/Seminaranfrage Katalog

Aktuelle weitere Weiterbildungsangebote aus der Kategorie Elektrotechnik


Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training



Verwandte Kategorien

Hinweis: Klicken Sie auf eine Kategorie, um die Übersicht für diese Kategorie zu öffnen.

(nach Seminaren, Anbietern & Trainern)
 
Folgen Sie seminus auf Twitter!
Folgen Sie seminus auf Twitter
Letzte Aktualisierung: 23.10.2020
  © seminus GmbH 1995-2020 – Für die Richtigkeit der Daten übernehmen wir keine Gewähr.  
  Weiterbildungen | Fortbildungen | Seminare | Kurse | Schulungen | Trainings | E-learning  
  Trainer | Seminaranbieter | Portale