Suche
Seminare
Seminare
elearning
Seminaranbieter
Trainer
News
Seminarräme
Seminargesuche
Seminaranfragen
Seminarräme
Services
Kundenlogin
FAQ
Mediadaten
Statistik
Über uns
Partner

Weiterbildung: Unterweisung zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV

 

Unterweisung zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV


 
Weitere Informationen zu diesem Seminar

Details:
Zielsetzung:
Der Umgang mit elektrischen Starkstromanlagen, das Arbeiten an unter Spannung stehenden Anlagenteilen oder in ihrer Nähe beinhaltet Gefahren, welche auch von Fachleuten oft unterschätzt werden. Das Arbeiten an oder in solchen Anlagen bedarf umfangreicher Kenntnisse dieser Gefahren, deren Auswirkungen und vor allen Dingen der Maßnahmen, der Schutzziele und der Schutzmittel zur Abwendung solcher Gefahren. Schaltberechtigung: Nirgends steht etwas davon geschrieben und trotzdem begegnet man dem Begriff immer wieder. Schaltberechtigung wird auf die unterschiedlichste Weise erteilt: schriftlich, zeitabhängig oder -unabhängig, über Teilanlagen oder über ganze Orts- oder Betriebsnetze. Schaltberechtigte sind letztlich Elektrofachkräfte, welche Schaltungen an Nieder-, Mittel- oder Hochspannungsanlagen vornehmen, oft auch in eigener Entscheidung (Bereitschaftsdienst). Sie übernehmen also verantwortungsvolle Aufgaben im Namen des Fachvorgesetzten. Die Schaltberechtigung kann nur ausgesuchten Elektrofachkräften erteilt werden, die vor allen Dingen die Aufgaben und Pflichten der Arbeitssicherheit, die Unfallgefahren und deren Abwendungsmaßnahmen genau kennen und danach handeln. Dieser Lehrgang vermittelt den Teilnehmern die notwendigen theoretischen Kenntnisse, die zum Erwerb und Erhalt der Schaltberechtigung notwendig sind.
Zielgruppe:
Elektroingenieure, -techniker, -meister, -monteure, elektrotechnisch unterwiesene Personen, Elektrofachkräfte mit begrenztem Aufgabengebiet in Energieversorgungsunternehmen (Stadt- und Elektrizitätswerken) und Industrieunternehmen, denen die Schaltberechtigung erteilt werden soll.
Schwierigkeitsgrad:
Training für Einsteiger
  
Beschreibung:
Der Umgang mit elektrischen Starkstromanlagen, das Arbeiten an unter Spannung stehenden Anlagenteilen oder in ihrer Nähe beinhaltet Gefahren, welche auch von Fachleuten oft unterschätzt werden. Das Arbeiten an oder in solchen Anlagen bedarf umfangreicher Kenntnisse dieser Gefahren, deren Auswirkungen und vor allen Dingen der Maßnahmen, der Schutzziele und der Schutzmittel zur Abwendung solcher Gefahren. Schaltberechtigung: Nirgends steht etwas davon geschrieben und trotzdem begegnet man dem Begriff immer wieder. Schaltberechtigung wird auf die unterschiedlichste Weise erteilt: schriftlich, zeitabhängig oder -unabhängig, über Teilanlagen oder über ganze Orts- oder Betriebsnetze. Schaltberechtigte sind letztlich Elektrofachkräfte, welche Schaltungen an Nieder-, Mittel- oder Hochspannungsanlagen vornehmen, oft auch in eigener Entscheidung (Bereitschaftsdienst). Sie übernehmen also verantwortungsvolle Aufgaben im Namen des Fachvorgesetzten. Die Schaltberechtigung kann nur ausgesuchten Elektrofachkräften erteilt werden, die vor allen Dingen die Aufgaben und Pflichten der Arbeitssicherheit, die Unfallgefahren und deren Abwendungsmaßnahmen genau kennen und danach handeln. Dieser Lehrgang vermittelt den Teilnehmern die notwendigen theoretischen Kenntnisse, die zum Erwerb und Erhalt der Schaltberechtigung notwendig sind.
Inhalt:
* Erläuterung der Schaltberechtigung * Arbeitssicherheit - Bedeutung und Ziele * Ermittlung der Ursachen von Arbeitsunfällen mit Unfallbeispielen in Wort und Bild * Wer ist für Arbeitssicherheit verantwortlich? - Die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1: Grundsätze der Prävention - Pflichten und Verantwortung des Unternehmers und der Führungskräfte - Pflichten und Verantwortung der Mitarbeiter * Anforderungen an Schaltberechtigte * Schaltberechtigung und Schaltauftrag * Die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel mit Entwicklungstendenzen und die VDE 0105 Teil 100 * Schutz- und Hilfsmittel bei Arbeiten im Spannungsbereich * Muster zum Erteilen einer Schaltberechtigung * Zertifikatsprüfung Fachkundenachweis I: Fakultative Zertifikatsprüfung durch den Personalzertifizierer TAW Cert GmbH, die Prüfungsgebühr ist in der Seminargebühr enthalten. Dieses Seminar gilt als rechtsverbindliche Jahresunterweisung gemäß § 12 (1) des Arbeitsschutzgesetzes und des § 4 (1) der DGUV 1 sowie der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV).
Methode:
Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiele, Film, Seminarunterlagen
Max. Teilnehmer:
12
Seminartyp/en:
Inhouse Training Inhouse Seminar
Offenes Training
behindertengerechtes Seminar:
ja
Kategorien:
Elektrotechnik
 

Termine:
21.04.21 - 22.04.21 Wuppertal    1.100,00 Euro MwSt. befreit 2 Tage
13.07.21 - 14.07.21 Altdorf b. Nürnberg    1.100,00 Euro MwSt. befreit 2 Tage
13.09.21 - 14.09.21 Wuppertal    1.100,00 Euro MwSt. befreit 2 Tage
09.11.21 - 10.11.21 Wuppertal    1.100,00 Euro MwSt. befreit 2 Tage
08.12.21 - 09.12.21 Altdorf b. Nürnberg    1.100,00 Euro MwSt. befreit 2 Tage
13.12.21 - 14.12.21 Wuppertal    1.100,00 Euro MwSt. befreit 2 Tage
Kontakt/Seminaranfrage Katalog

Aktuelle weitere Weiterbildungsangebote aus der Kategorie Elektrotechnik


Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerInhouse TrainingOffenes Training



Verwandte Kategorien

Hinweis: Klicken Sie auf eine Kategorie, um die Übersicht für diese Kategorie zu öffnen.

(nach Seminaren, Anbietern & Trainern)
 
Folgen Sie seminus auf Twitter!
Folgen Sie seminus auf Twitter
Letzte Aktualisierung: 12.04.2021
  © seminus GmbH 1995-2021 – Für die Richtigkeit der Daten übernehmen wir keine Gewähr.  
  Weiterbildungen | Fortbildungen | Seminare | Kurse | Schulungen | Trainings | E-learning  
  Trainer | Seminaranbieter | Portale