Suche
Seminare
Seminare
elearning
Seminaranbieter
Trainer
News
Seminarräme
Seminargesuche
Seminaranfragen
Seminarräme
Services
Kundenlogin
FAQ
Mediadaten
Statistik
Über uns
Partner

Weiterbildung: Zusammenwirken von BDSG (neu) und DS-GVO

 

Zusammenwirken von BDSG (neu) und DS-GVO


Anbieter:
DATAKONTEXT GmbH
 
Weitere Informationen zu diesem Seminar

Details:
Zielsetzung:
Die GDD-Fachtagung „Datenschutz in Deutschland“ beschäftigt sich mit den neuen nationalen Regelungen zum Datenschutz als auch mit den verbindlichen Interpretationen durch die uropäischen Aufsichtsbehörden. Sie gibt damit einen Überblick über den aktuellen Stand der Rechtslage in Deutschland im Zeichen des europäischen Datenschutzes.
Zielgruppe:
Datenschutzbeauftragte, Datenschutzverantwortliche in Wirtschaft und Verwaltung, Fach- und Führungskräfte im Personalwesen, Mitarbeitervertretungen sowie Betriebsräte
Schwierigkeitsgrad:
Training für Fortgeschrittene
  
Beschreibung:
Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird ergänzt durch ein neues BDSG. Das neue Datenschutzrecht für in Deutschland tätige Unternehmen ergibt sich dann aus dem Zusammenspiel der Vorschriften der DS-GVO in Ergänzung mit denen des BDSG. Die neue Rechtslage ist mit dem entsprechenden Kabinettsentwurf der Bundesregierung vom Februar 2017 und dem bislang durchlaufenen Gesetzgebungsverfahren absehbar. Das neue BDSG übernimmt aus dem bisherigen Gesetz die Regelungen zur Beschäftigtendatenverarbeitung und zur Videoüberwachung. Diese werden jedoch erweitert. Des Weiteren werden die Öffnungsklauseln der DS-GVO genutzt, um die Verarbeitung sensitiver Daten zu regeln und eine Weiterverarbeitung zu legitimieren. Von hoher praktischer Bedeutung sind auch die Konkretisierungen der Betroffenenrechte nach der DS-GVO durch das neue BDSG. Insoweit sind Begrenzungen zu den Informations- und Auskunftspflichten aber auch zur Löschung geplant. Die Vorschriften der DS-GVO werden zurzeit durch die Interpretationen der Artikel 29-Datenschutzgruppe, die vorbereitend für den Datenschutzausschuss tätig ist, konkretisiert. Diese ist zur Zeit mit der Aufbereitung der Aufgaben und der Stellung des Datenschutzbeauftragten nach der DS-GVO und der Datenportabilität befasst. Weitere Stellungnahmen zu den Themen Einwilligung und Transparenz sind in Vorbereitung
Inhalt:
  • Zulässigkeit der Datenverarbeitung - Ergänzungen der DS-GVO
  • Verarbeitungsregelungen nach BDSG (neu)
  • Anpassung der Betroffenenrechte nach BDSG (neu)
  • Der Datenschutzbeauftragte nach DS-GVO/BDSG (neu)
  • Erste Interpretationen zur Anwendung der DS-GVO durch die Artikel 29-Datenschutzgruppe
Seminartyp/en:
Offenes Training
Kategorien:
Datensicherheit
 

Termine:
06.11.17 - 06.11.17 Hamburg    1.059,10 EUR inkl. MwSt. 1 Tag
Kontakt/Seminaranfrage Katalog

Aktuelle weitere Weiterbildungsangebote aus der Kategorie Datensicherheit


Training für FortgeschritteneInhouse TrainingOffenes Training

Training für EinsteigerTraining für FortgeschritteneOffenes Training

Training für EinsteigerTraining für FortgeschritteneOffenes Training

Training für EinsteigerTraining für FortgeschritteneOffenes Training

Training für FortgeschritteneOffenes Training



Verwandte Kategorien

Hinweis: Klicken Sie auf eine Kategorie, um die Übersicht für diese Kategorie zu öffnen.

(nach Seminaren, Anbietern & Trainern)
 
Folgen Sie seminus auf Twitter!
Folgen Sie seminus auf Twitter
Letzte Aktualisierung: 24.10.2017
  © seminus GmbH 1995-2017 – Für die Richtigkeit der Daten übernehmen wir keine Gewähr.  
  Weiterbildungen | Fortbildungen | Seminare | Kurse | Schulungen | Trainings | E-learning  
  Trainer | Seminaranbieter | Portale